Besuch der zweiten Klassen im Freilichtmuseum

Anfang Juli besuchten die zweiten Klassen das Projekt: „Schaf und Wolle“ im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck.

 Aktuelles

Nachdem die Schüler sich im Unterricht mit dem Leben und Nutzen der Schafe auseinandergesetzt hatten, ein Video der Schafschur in der Biolandgärtnerei bei Frau Denzel gesehen und später auch ihre Schafe besucht hatten, beschäftigten sie sich nun mit der Weiterverarbeitung der Wolle im „Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck“. Dort erfuhren die Schülerinnen und Schüler im Projekt „Schaf und Wolle“, wie Schafe früher gehalten wurden und wie man Wolle spinnt und filzt.

Bei strahlendem Sonnenschein lernten die Schüler von den beiden fachkundigen Führerinnen vieles über die Schafhaltung früher. Sie erfuhren, wie aus einem Wollflies durch Waschen, Kardieren und Spinnen Wolle zur Weiterverarbeitung entsteht. Dann durften sie selbst tätig werden und aus gekämmter bunter Wolle im Nassfilzverfahren Armbänder herstellen. Mit Feuereifer waren die Kinder bei der Sache und freuten sich, dass sie etwas selbst produzieren und anschließend mitnehmen konnten. Nebenbei erfuhren sie Interessantes über das Museum, erkundeten das alte Schul- und Rathaus, einen alten Schäferkarren und durften die Schafe und Esel besuchen.

Zum krönenden Abschluss trafen sich alle Kinder auf dem Spielplatz und genossen noch das freie Spiel nach einem informativen, aber anstrengenden Vormittag.

Das Fazit der Kinder zu diesem Tag:

„Unser Ausflug war super und hat uns allen richtig viel Spaß gemacht.“